Beatrice Egli

Steckbrief

  • Name: Beatrice Margerite Egli

  • Geburtstag: 21. Juni 1988

  • Sternzeichen: Zwillinge

  • Geburtsort: Pfäffikon, Schweiz

  • Größe: 163 cm

  • Familienstand: ledig

  • geschätztes Vermögen: 12 Millionen Euro

Beatrice Egli: Kurzbiografie

Beatrice Egli wuchs zusammen mit ihren drei Brüdern Karl, Lukas und Marcel im Pfäffikon (Schweiz) direkt am Zürichsee auf. Ihre Eltern betreiben eine Metzgerei, in der Beatrice häufig ausgeholfen hat, und einen Cateringservice. Vor ihrem großen Durchbruch absolvierte sie eine Ausbildung zur Friseurin, und später ließ sie sich an Schule für Schauspiel in Hamburg zur Schauspielerin ausbilden.

Beatrice Egli gewinnt DSDS

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ schaffte Beatrice Egli ihren Durchbruch. 2013 gewann die Sängerin die 10. Staffel der Castingshow. Im großen Finale der Show konnte sie sich gegen Lisa Wohlgemuth durchsetzen und gewann den Musikwettbewerb. Durch ihren Sieg bekam sie einen Plattenvertrag von Universal Music. Ihre erste Single „Mein Herz“ nach dem DSDS-Finale wurde von Dieter Bohlen produziert und landete sofort in den Charts. Schon mit 14 Jahren begann sie mit Gesangsunterricht und hatte schließlich erste Auftritte bei Volksfesten.

Ihre Karriere nach DSDS

Im Jahr 2011 veröffentlichte Beatrice Egli ihr Album „Feuer und Flamme“, zwei Jahre später folgte das Studioalbum „Pure Lebensfreude“. Ihre Singleauskopplung „Verrückt nach dir“ landete in der Schweiz, Österreich und Deutschland in den Charts. Beatrice Egli räumte im Jahr 2014 den „ECHO“ ab und wurde in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ geehrt. Ihr Studioalbum „Bis hierher und viel weiter“ erschien im Jahr 2014 und ging danach auf Tournee. Und auch in den Jahren 2015 und 2016 folgten neue Songs.

Beatrice Egli konnte war neben ihrer Karriere als Schlagersängerin auch in zahlreichen TV-Formaten zu sehen und startete als Moderatorin durch – so war sie unter anderem in der Show „Musik für Sie“ im MDR-Fernsehen zu sehen, spielte aber auch in Soaps wie „Unter Uns“ und „Sturm der Liebe“ mit. Außerdem ist sie häufiger Gast in den Schlager-Shows von Florian Silbereisen.

Inzwischen moderiert sie regelmäßig im SWR ihre eigene Sendung, die "Beatrice Egli Show", und empfängt dort Größen aus der Schlager-Szene.

Beatrice Egli und die Liebe

In ihrem Liebesleben läuft es nicht ganz so rund wie in ihrer Karriere. Ein Jahr nach ihrem DSDS-Sieg zerbrach 2014 die Liebe zu ihrem langjährigen Partner Reto Steiner. Ohne Streit. "Wir sind immer noch befreundet", beteuerte die Schweizerin nach der Trennung. Einen Zusammenhang mit ihrer Karriere will sie nicht sehen. Auch wenn sie vermutet: "Viele Männer haben Angst vor erfolgreichen Frauen."

Seither gilt Beatrice Egli offiziell als Single. Doch das scheint für die Sängerin kein Problem zu sein: "Ich führe das Leben, das ich mir immer erträumt habe. Ich bin durch meinen Job immer unter Menschen. Da genieße ich es auch mal, allein zu sein." Klingt fast so, als ob es ihr im Moment reicht, von der Liebe nur zu singen. "Das tue ich voller Überzeugung", sagt sie. "Und ich glaube weiter fest an die große Liebe."