Beauty-Chaos: Clevere Aufräum-Tricks fürs Badezimmer

Mit diesen Aufräum-Tricks putzen wir nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Beauty-Sammlung hübsch raus!

Beauty-Chaos beseitigen
Foto: GettyImages

1. Tools reinigen

Spätestens einmal pro Woche bekommen Pinsel, Schwämmchen und Quasten einen Schonwaschgang mit mildem Shampoo verpasst: leicht anfeuchten, dann einseifen und gründlich mit lauwarmem Wasser auswaschen, bis keine Rückstände mehr zu sehen sind. Alle Tools liegend auf einem Handtuch trocknen lassen. Im nächsten Step sind Bürsten und Kämme an der Reihe: zuerst von allen Haaren entfernen, dann ebenfalls mit Shampoo säubern und trocknen lassen. Saubere Sache!

2. Neu sortieren

Jetzt geht es darum, unsere Beauty-Schätze perfekt zu organisieren. Cremes, Make-up-Buddies und Haar-Heroes, die mehrmals pro Woche zum Einsatz kommen, stehen im Badezimmerregal in der Front Row. Schönmacher, die seltener verwendet werden, nach Kategorien sortieren und in stylischen Kisten verstauen. Übrigens: Naturkosmetik lieber nicht im feuchtwarmen Bad, sondern kühl und dunkel im Schlafzimmer lagern.

3. Zweckentfremden

Und was passiert mit aussortierten Cremes, Shampoos & Co.? Einfach wegschmeißen? Nö, viel zu schade! Stattdessen bekommen sie einfach ein ganz neues Einsatzgebiet: Cremes, die für das Gesicht zu reichhaltig sind, lassen sich easy zur Handpflege umfunktionieren. Shampoos und milde Waschlotionen sind der perfekte Putztrupp für unsere Beauty-Tools. Highlighter-Reste verleihen unserer Bodylotion im Sommer einen schimmernden Special Effect – cool!

Was hält wie lange?

Sind Tuben und Cremes erst mal geöffnet, laufen sie schneller ab. So behalten wir beim Ausmisten ganz easy den Überblick:

Creme: Im Tiegel je nach Konservierungsstoff 3 bis 12 Monate haltbar.

Shampoo und Duschgel: Dank ihrer keimtötenden waschaktiven Substanzen können wir 1 Jahr zugreifen.

Mascara: Nach etwa 3 Monaten sollte die Tusche entsorgt werden.

Lippenstift: Kann bis zu 3 Jahre verwendet werden. Riecht er komisch oder krümelt? Weg damit!

Parfum: Duftet bis zu 3 Jahre – unbedingt kühl aufbewahren.

Sonnencreme: Verschlossen ist sie 30 Monate haltbar, geöffnet bleibt der Lichtschutz 12 Monate stabil.

Make-up: Kann uns maximal 1 Jahr verschönern. Gut verschließen, damit es nicht eintrocknet.

Puder: Da er kein Wasser enthält, ist er jahrelang haltbar. Das Gleiche gilt für Puderlidschatten.

Schon gewusst? So einfach kannst du deine Gesichtscreme selber machen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.