Charlène von Monaco & Fürst Albert: Mega-Zoff! Jetzt geht es um die Kinder

Auweia, so haben Charlène von Monaco und Fürst Albert sich das nun wirklich nicht vorgestellt! Plötzlich gibt es Zoff um ihre Kinder...

Fürst Albert II. und Fürstin Charlène
Foto: IMAGO / Andreas Beil

Nachdem es lange sehr ruhig um Fürstin Charlène geworden war, kehrt nun endlich wieder Leben ein. Der Ehefrau von Fürst Albert II. scheint es nach den Strapazen der letzten Monate endlich wieder besser zu gehen und das spiegelt sich auch auf ihrem Instagram-Kanal wider. Dort teilt die 44-Jährige in letzter Zeit wieder häufiger Schnappschüsse aus ihrem Leben. Ein neues Foto von ihren Zwillingen Jacques und Gabriella sorgt jetzt allerdings für Aufsehen...

Heftige Kritik an Charlène und Albert

Auf ihrem Insta-Kanal teilt Charlène einen süßen Schnappschuss ihrer beiden Kinder. Während Gabriella in einem roten Mantel und einem schwarzen Hut posiert, ist ihr Bruder in einer traditionellen Uniform zu sehen. Er salutiert und lächelt dabei in die Kamera. Eigentlich ein süßes Foto! Doch die Follower der ehemaligen südafrikanischen Schwimmerin finden offenbar keinen großen Gefallen daran.

Unter dem Beitrag häufen sich bereits die negativen Kommentare der Fans:

"Lächerlich, die Kinder in so einem Alter so zu inszenieren."

"Dieser schwarze Hut ist so schrecklich!"

"Zum Glück kann Spott nicht töten."

Kurz und knapp gesagt: Viele sind der Meinung, dass man Kinder nicht so inszenieren sollte. Ups! Mit so einer Welle der Empörung hätten Charlène und Albert wohl nicht gerechnet...

So krank ist Charlène von Monaco wirklich:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)