Fürstin Charlene & Fürst Albert: Jetzt hängt alles an den Zwillingen

Es hat lange gedauert. Wochen, Monate. Doch nun endlich wurde Fürstin Charlene (44) klar, was sie wirklich will.

Fürstin Charlene & Fürst Albert
Foto: Getty Images / SC Pool - Corbis

Viel zu lange scheint sie das nämlich nicht gewusst zu haben. Erst steckte sie über Monate in Südafrika fest, dann musste sie in eine Klinik in die Schweiz, um sich von einem Zustand "körperlicher und mentaler Erschöpfung" zu erholen. So nannte es ihr Ehemann, Fürst Albert (64). In all der Zeit konnte sich die Fürstin nur darauf konzentrieren, wieder gesund zu werden.

Jetzt wird alles anders

Wie es mit ihrer Ehe, mit ihrer Familie weitergehen sollte, war zu dem Zeitpunkt ein großes Rätsel. Nun wird klar: Es gab einen heimlichen Neuananfang. Charlene hat offenbar eine Entscheidung getroffen – und zwar zum Wohle ihrer Kinder. Das Glück der Zwillinge Jacques und Gabriella (7) steht für sie an oberster Stelle. "Mein tägliches Leben dreht sich um meine Kinder", sagte sie zuletzt noch in einem Interview. Für eine solch lange Zeit von ihnen getrennt zu sein, war schlimm für die in Afrika geborene Charlene. Damit das nie wieder passiert, hat sie nun entschieden: Nein, sie gibt ihre Ehe mit Fürst Albert nicht auf!

Stattdessen wird sie sich mit ihrer Rolle als Fürstin nun wirklich arrangieren. Vielleicht konnte sie das in den letzten Jahren nicht immer gut, aber Charlene ist klar geworden: Wenn sie ihre Kinder bei sich haben möchte, muss sie in Monaco sein und ihre wichtige Aufgabe erfüllen.

In den letzten Wochen hat sie genau das nun auch getan. Charlene absolvierte diverse Termine, zeigte sich ihrem Volk – und sie wirkte dabei richtig glücklich. Still und leise hat sie für sich die Entscheidung getroffen, mit ihrem Leben nicht länger zu hadern, sondern das Beste daraus zu machen.

Denn sie hat doch alles, wovon so viele Frauen nur träumen können: einen Mann, der sie liebt, märchenhaften Reichtum, eine ganz besondere Aufgabe in ihrem Leben – und am aller wichtigsten: zwei kleine Kinder, die sie brauchen. Nie wieder möchte sie die vermissen müssen. Und so tut sie nun alles, was sie kann, damit ihre Ehe funktioniert. Damit die Familie zusammenbleiben kann. Sie könne immer auf die "Unterstützung und Liebe meines Mannes, meiner Kinder und meiner Familie zählen, aus der ich meine Kraft schöpfe", sagt sie glücklich. So glücklich wollen wir Charlene ab jetzt immer sehen.

Diese Skandale sind unvergessen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.