Helene Fischer: Aus und vorbei! Die Trennung wurde im Internet bekanntgegeben

Der Traum ist geplatzt für Helene Fischer. Eine Verkündung im Internet schlägt nun hohe Wellen.

Helene Fischer
Foto: IMAGO / Bildagentur Monn

Alles aus. Die Sätze auf der Homepage lassen keinen Zweifel. "Heute lasse ich mal die Bombe platzen", heißt es da. Und weiter: "Wenn ich jetzt keinen Schlussstrich ziehe, werde ich es wohl nie schaffen." Worte, die keinen Zweifel lassen: Es ist vorbei.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

So drastisch verfasste nun die Vorsitzende des Helene-Fischer-Fanclubs ihren Rücktritt, wie "Freizeit Express" berichtet. Nach zwölf Jahren wirft die 39-Jährige nun alles hin. Der Grund: Der Hass im Forum wird immer schlimmer. "Diese Anfeindungen untereinander, das geht mir gegen den Strich", wettert die Fanclub-Chefin. "Ihr kennt euch nicht persönlich und knallt euch Dinge an den Kopf, wo ich nur den Kopf schütteln kann. Der Helene-Fischer-Fanclub war mal meine Welt, aber sie ist heute weder friedlich noch klein."

Helene Fischer weiß keinen Ausweg mehr

Für Helene Fischer müssen die aktuellen Entwicklungen ein schwerer Schlag sein. Sie selbst ist schließlich immer um Harmonie bemüht. Ihre Fans bedeuten ihr alles. Umso härter muss es sie treffen, dass die langjährige Vorsitzende ihres Fanclubs nun keinen anderen Ausweg mehr sieht, als ihren Posten aufzugeben.

Wie es nun mit dem Fanclub weitergeht, steht in den Sternen. Es bleibt zu hoffen, dass es der Sängerin gelingt, die Wogen zu glätten und dem wachsenden Hass in ihrer Community wirkungsvoll entgegenzutreten.