Helene Fischer: Baby-Schock! Krass, was nun herauskommt

Helene Fischers Freundin & Background-Sängerin Maria Voskania berichtet nun von der schweren Geburt! Sie wäre fast gestoben...

Helene Fischer: Ihre Background-Sängerin Maria Voskania wäre fast gestorben

2017 nahm Maria Voskania an der Castingshow DSDS teil und schaffte es sogar bis auf Platz 2. Doch was jetzt über die einstige Background-Sängerin der Schlager-Queen herauskam, war gewiss nicht nur für ihre gute Freundin Helene Fischer ein Schock - Maria wäre bei der Geburt ihres ersten Kindes fast gestorben!

Gegenüber der "Bild" packte die 34-Jährige nun über ihre komplizierte Entbindung aus und berichtet wie schlecht es ihr während der Geburt ihrer Tochter wirklich ging:

„Weil mein Baby nicht aus meinem Bauch rauswollte, hatte ich eine Zangengeburt. Es ging dabei ums Überleben und ich dachte wirklich, ich sterbe. Ich hatte unvorstellbare Schmerzen, heftige Fieberschübe, Hitzewallungen und Schüttelfrost.“
Maria Voskania

Auweia, und damit nicht genug. Auch nach der Geburt, ging er Maria lange nicht gut, wie sie weiter berichtet: "Meine Tochter Emilia ist das Beste, was mir je passiert ist. Ich fühle mich jetzt großartig. Allerdings habe ich harte Monate hinter mir. Die Geburt und die Zeit danach waren schrecklich. Ich habe vier Monate fast nicht geschlafen." Zumindest kann die gute Freundin von Helene Fischer, nun endlich wieder aufatmen und die Zeit mit ihrer Kleinen genießen. Und wer weiß, vielleicht folgt ja schon bald das erste Play-Date unter Müttern mit der Schlagersängerin und ihrer kleinen Nala.

Wie die Tochter von Helene Fischer ihre Mutter nun wieder ihrem Ex Florian Silbereisen näher brachte, erfährst du im Video:

*Affiliate-Link