König Charles & Camilla: Trennung vor der Krönung! Sie will die Last nicht tragen

Zerbricht die Ehe von König Charles und Camilla schon jetzt an der Last der Krone?

Charles und Camilla wollten es vertuschen

"Ich zähle auf die liebevolle Unterstützung meiner geliebten Frau", sagte Charles in seiner ersten Rede als Monarch. Was für eine Liebes-Erklärung an seine Königsgemahlin! Davon ist heute aber nichts mehr übrig. In der offiziellen Stellungnahme des Hofes lautete es zwar noch: Gemeinsam wolle sich das Paar etwas Ruhe gönnen, die emotionalen Tage verarbeiten. Und so stiegen auch beide in den Helikopter in Richtung Camillas Landsitzes in Wiltshire. Aber kaum am Ray Mill House gelandet, trennten sich ihre Wege!

Um keine bösen Gerüchte aufkommen zu lassen, sollte sich dann der Range Rover von Charles still und heimlich seinen Weg ins 30 Kilometer entfernte Highgrove bahnen. Aber dank all der Sicherheitsbeamten war das ein eher hoffnungsloser Versuch. Daher sickerte die Information prompt durch: Es kriselt gewaltig beim neuen Königspaar!

Wie konnte es so weit kommen? Camilla hat sich das Leben als Königsgemahlin anders vorgestellt. Schon in den letzten Jahren fühlte sie bereits mit all den Terminen überfordert. Doch die von Charles geplante Reform des Königshauses sieht noch mehr Arbeit für sie vor. Und der neue König denkt gar nicht daran, seine Pläne zu ändern. Bitter enttäuscht verlangte Camilla von ihrem Gatten eine Auszeit und setzte ihn vor die Tür. Denn Trauer hin oder her: Wenn er auf ihre Gefühle keine Rücksicht nimmt, tut sie es eben auch nicht.

Diese Skandale bleiben unvergessen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.