Prinzessin Amalia: Ihre Patentante Prinzessin Victoria muss sie jetzt retten

Prinzessin zu sein, ist nicht immer leicht. Vor allem nicht, wenn einen die "Mocro Maffia" ins Visier genommen hat. Denn Amalia (18) ist nun im goldenen Käfig gefangen. Aber es gibt ein Hoffnungsschimmer: die Flucht nach Schweden! Ihre Patentante Victoria (45) will sie nämlich unbedingt in Sicherheit wissen!

Prinzessin Amalia
Foto: Imago / PPE

Gerade waren König Willem-Alexander (55) und Máxima (51) in Stockholm. Ein lange geplanter Staatsbesuch – aber auch ein privates Thema wurde angesprochen: Die schwedische Kronprinzessin ist um Amalia besorgt. Kein Wunder, ist das Leben der 18-Jährigen seit Wochen auf den Kopf gestellt! Und Victoria nutzte gleich die Chance, um für ihr Patenkind ein Stückchen Freiheit auszuhandeln.

Amalia hat es nicht leicht

Nachdem Amalia vor Kurzem gezwungen wurde, aus ihrer Studenten-Bude wieder zurück in den Palast Huis ten Bosch zu ziehen, glaubte sie noch – trotz der Mord-Drohung – zumindest in Amsterdam studieren zu können. Doch Amalia darf den Palast in Den Haag gar nicht mehr verlassen. "Es ist schwierig für sie. Plötzlich hat sie kein normales Studentenleben mehr", bestätigt Máxima.

Würde sie in Stockholm bei ihrer Patentante leben, sähe die Situation anders aus. Sie könnte ins Schloss Haga ziehen, sich frei bewegen, studieren und etwas durchatmen. Man kann für die junge Frau nur hoffen, dass Victoria Amalias Eltern davon überzeugen kann ...

Diese Skandale bleiben unvergessen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.