Promi Big Brother: Michael Ammer soll auch einziehen

In den 80er und den 90er Jahren war er der absolute Party-König. Ob Michael Ammer dieses Image auch heute noch im Promi-Big-Brother-Container aufrechterhalten kann?

Macht er die Promi-WG zur Party-WG?
Macht er die Promi-WG zur Party-WG? Foto: getty

Laut Bild sei er der nächste Kandidat für die Promi-WG im TV. Er selbst äußert sich natürlich, wie in den Verträgen festgelegt, nicht dazu, ob er teilnimmt oder nicht. Allerdings habe ihn plötzlich der Sportsgeist gepackt.

"Ich trainiere, um wieder in Form zu kommen. Aber zum Container: kein Kommentar", sagt er im Gespräch mit Bild. Wofür er genau plötzlich wieder fit sein muss, sagt er auch nicht.

Seine Glanzzeiten als König der Promi-Partys sind schon etwas länger vorbei. Seine Firma ging 2007 pleite. Seitdem backt er etwas kleinere Brötchen, war hin und wieder bei "Taff" als Juror für "Die perfekte Party" zu sehen.

Sollte auch diese Staffel wieder einen Luxus-Bereich und einen armen Kellerbereich haben, dürfte Ammer auf beides gut vorbereitet sein. In seiner Party-Zeit lernte er den übermäßigen Exzess kennen, doch weiß er aber mittlerweile auch, wie es ist, wenn man die Krone verliert.

Nach Desirée Nick, Menowin Fröhlich, Nino de Angelo, Wilfried Gliem und vermutlich auch Gina Lisa Lohfink wäre er der sechste Kandidat der diesjährigen Staffel, der bekannt wurde.